JW Summit

JW Summit 2019: Das war der zweite Tag

Von 28. September 2019 September 29th, 2019 No Comments

Auch, wenn die Nacht für den Einen oder die Andere vielleicht etwas kurz war, – aber: what happens in Lösehalle, stays in Lösehalle – der Andrang war auch am zweiten Tag des JW Summit in der Linzer Tabakfabrik ungebrochen. Gleich zu Programmbeginn stattete der Hauptbühne mit dem ehemaligen WKÖ- und aktuellen Eurochambres-Präsidenten Christoph Leitl ein hochrangiger Routinier einen Besuch ab. Es war seine insgesamt 21. Bundesversammlung und er hat die Bühne im wahrsten Sinne des Wortes gerockt. Er gratulierte den Jungunternehmerinnen und Jungunternehmern zu ihrem Mut und ermunterte sie, weiter innovativ und mutig zu bleiben.

Mut stand auch im Mittelpunt von Robert Seegers Keynote – genauer gesagt: Mutige Kommunikation. Denn sein Ansatz ist: Gute Marken kommen in den Himmel – und böse in den Einkaufswagen. Und er wusste diese These mit eindrucksvollen Beispielen aus der nationalen und internationalen Welt der Kundenkommunikation zu untermauern. Sie alle eint eines: Sie polarisieren. Ein paar zusätzliche Tipps hat er zusätzlich im Video-Interview mit JW-Bundesvorstandsmitglied Martina Pfluger gegeben, das wir in den nächsten Tagen am JW-Blog veröffentlichen werden.

Mut zur Betriebsnachfolge

Im Anschluss diskutierte JW-Bundesvorsitzende Christiane Holzinger im Quadron über das Thema Betriebsnachfolge. Dazu holte sie Walter Scherb jun. (S. Spitz GmbH), Georg Emprechtinger (Team 7) und Thomas Neuburger (HERMANN) auf die Bühne. Sie alle erklärten, wie man aus vorhandenen Spuren seine eigenen Wege gehen kann und damit erfolgreich ist. Hier das Video der Diskussion:

Den Abschluss des hochkarätigen Speaker-Reigens machte der zweimalige Slalom-Gesamtweltcupsieger Thomas Sykora, der erstaunliche Parallelen zwischen einem gelungenen Skischwung und dem Weg zu einem gelungenen Unternehmensstart aufzeigte – gespickt mit etlichen Anekdoten aus seiner Zeit im Ski-Weltcup. Das Video zu seiner Keynote finden Sie hier.

Bevor es dann schließlich zum Chillout ging, hatten die Besucher noch die Gelegenheit, an Betriebsbesichtigungen und Freizeitseminaren teilzunehmen.

Wie schon hin und wieder erwähnt, haben wir fleißig Bonusmaterial gesammelt, das wir in den nächsten Tagen hier am JW-Blog veröffentlichen werden. In diesem Sinne: Stay tuned!

Und wer nicht dabei und gemerkt hat, was er oder sie verpasst hat, oder wer von den vergangenen zwei Tagen so begeistert ist, dass er oder sie am liebsten gleich wieder einen JW Summit besuchen will: Die nächste Gelegenheit bietet sich von 25. bis 26. September 2020 in Wiener Neustadt. Tickets dafür gibt es ab sofort HIER zu bestellen.

Dein Gastbeitrag für den Blog!

Du hast einen interessanten Beitrag, den du mit jungen Unternehmerinnen und Unternehmern teilen möchtest? Wir freuen uns von dir zu hören!